Katharina Wirth Blog

 

* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Themen
     Dienstleistung

* Letztes Feedback






Viel Rauch um Nichts

Kleiner Blechschaden? Warum suchte man einen Täter wegen einem kleinen Blechschaden und setzte sogar ein Kopfgeld aus? Nun schmunzelte der Beamte, legte die Anzeige und seinen Stift beiseite und sah mich an. "Mein Bruder kommt häufig auf solche Ideen wenn er eine Frau kennenlernen möchte. Denken Sie, er stand ohne Grund auf Ihrem Parkplatz? Er wollte Sie in sein Büro locken und sich persönlich bei Ihnen vorstellen. Ich erwähne nur am Rande, dass er bereits wusste wer sein Auto angefahren hat. Er hat eine eingebaute Kamera mit der er auf Parkplätzen gerne filmt." Nun war ich richtig sauer und wurde verlegen. Der Beamte entließ mich mit den Worten, das er mir für die Selbstanzeige dankt aber ich keine weiteren rechtlichen Schritte zu befürchten hätte. Er gab mir auf den Weg, mich mit seinem Bruder zu unterhalten und mich einfach mit einer guten Flasche Wein zu entschuldigen.

Nun hatte ich zwar kein schlechtes Gewissen mehr, dafür aber eine ungeheure Wut in mir. Was dachte sich dieser eitle Pfau? Erst begünstigte er einen Unfall, dann trieb er mich fast in die Verzweiflung, filmte die ganze Geschichte und setzte auf mich ein Kopfgeld aus. Mit einer Flasche Wein ging ich am nächsten Morgen zu ihm und entschuldigte mich. "Kennenlernen hätten Sie mich auch weniger spektakulär können, wenn Sie gewollt hätten." Mit diesen Worten verließ ich das Büro und vergrub mich direkt in einem Berg Arbeit.

20.10.12 18:10
 
Letzte Einträge: Ich laufe unruhig auf, Eine Selbstanzeige wegen Fahrerflucht


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung